Am scharfen Ende des Seils

Wer bereits erste Klettererfahrungen gesammelt hat und im Toprope sicher die Umlenkung erreicht, der will irgendwann auch ans „scharfe Ende des Seils“: Darunter versteht man die Begehung einer Route im Vorstieg, bei der der Kletterer nicht von oben gesichert ist, sondern das Seil von unten einhängt – über die einzelnen Zwischensicherungen bis nach oben zur Umlenkung. Vorsteigen ist immer mit einem gewissen Nervenkitzel verbunden, weil Stürze – anders als beim Toprope-Klettern – theoretisch immer möglich sind. Unsere Vorstiegswände bilden die ideale Grundlage für sichere Vorstiegserlebnisse: Sie erfüllen sämtliche Sicherheitsnormen und bieten darüber hinaus eine beeindruckende und anspruchsvolle Wandarchitektur. Die Oberflächen können mit Logos bedruckt und Routenbeschriftungen auf Wunsch integriert werden. Eine Revision ist unkompliziert und ohne Demontage möglich. So sind sie jederzeit sicher, funktional und ansprechend zugleich.

03.png